Type and press Enter.

Boutiquehotel Paragon 700

Boutiquehotel Apulien Paragon 700

Diesen Beitrag als Podcast hören

Luxuriöses Boutiquehotel mit 11 Zimmern in der Altstadt von Ostuni | Italien | Ostuni

Fragen Sie sich manchmal, was uns Bäume, alte Burgen, Schlösser oder kleine versteckte Gassen erzählen würden, wenn sie sprechen könnten?

Welch unglaubliche Geschichten sie schon erlebt haben, von welch besonderen Momenten, tränenreichen Abschieden oder lautstarken Streitgesprächen sie Zeuge wurden?

Die alten Gemäuer des roten Palastes inmitten der malerischen Altstadt von Ostuni könnten sicherlich ganze Bücher mit solchen Ereignissen füllen. Da gäbe es Geschichten zum Schmunzeln und Mitfiebern, geflüsterte Liebeserklärungen, uralte Geheimnisse oder dunkle Verschwörungen – die Gedanken lassen sich ins Unendliche weiterspinnen und die Wahrheit liegt tief verborgen in uraltem Gemäuer.

Als einstiges Zuhause des ersten Bürgermeisters von Ostuni, „Don Paolo Tanzarella“, war das altehrwürdige Steingebäude Palazzo Rosso das Zentrum gesellschaftlichen und kulturellen Lebens. Als Anfang des 19. Jahrhunderts das heutige Italien, wie wir es kennen, noch nicht existierte, trafen sich die Anhänger der aufständischen Bewegung „Giovine Italia“, zu der auch Don Paolo Tanzarella gehörte, im Geheimen in den weitläufigen Räumlichkeiten des roten Palasts. Die dicken Steinmauern sorgten stets dafür, die heimlich geschmiedeten Pläne und das patriotische Gedankengut vor unerwünschten Zuhörern abzuschirmen.

Wie wir heute wissen, führte diese damals noch heimliche Mission irgendwann zum Erfolg und am 26. Juni 1860 verkündete Ostuni als erste Stadt Apuliens die Vereinigung Italiens und hisste stolz die rot-weiß-grüne Flagge.

Der rote Palast verblieb für viele Jahre im Besitz der Familie Tanzarella, beherbergte aber irgendwann nicht mehr die Familie selbst, sondern Studenten und Schüler – sammelte neue Geschichten, von der ersten großen Liebe, verlorenen Freundschaften und den Hochs und Tiefs des Erwachsenwerdens. Nach einigen Jahren änderte sich auch das und aus gefühlsreichen Liebesschnulzen wurden waschechte Kriminalromane – dank der Kaserne und der italienischen Zoll- und Finanzpolizei, die das alte Gemäuer bezog.

Doch auch diese Zeit ging vorüber und hinterließ in den siebziger Jahren ein prächtiges Mauerwerk aus roten Backsteinen und jahrhundertealten Gewölben – gefüllt mit unzähligen Geschichten, für die sich über 40 Jahre lang keine einzige Seele interessierte.

Bis 2016 die Innenarchitektin Pascale Lauber Urlaubstage mit ihrer Lebensgefährtin Ulrike Bauschke in Ostuni verbrachte – und sich Hals über Kopf in das geschichtsträchtige Anwesen verliebte. Gemeinsam mit Denkmalpflegern arbeitete Pascale Lauber daran, die vielen Geheimnisse des Palazzo Rosso zu lüften und ihn in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Mit Hilfe traditioneller Handwerkstechniken und viel Geduld verwandelte sich der rote Palast innerhalb von drei Jahren in ein einzigartiges Boutique-Hotel mit außergewöhnlichem Flair. Jeder einzelne Raum erhielt eine individuelle Ausstattung aus kreativen Kombinationen von alten und neuen Objekten, Kunst und Möbeln, die Pascale Lauber selbst zusammenstellte.

Erst seit Juni 2020 sind die Pforten des Boutiquehotels für Gäste geöffnet.

Im Boutique Hotel buchen?

Fragen Sie gerne direkt beim Gastgeber mit dem Stichwort charmingplaces nach Ihrem individuellen Angebot. So genießen Sie Bestpreis-Garantie, die einmaligen Vorzüge der persönlichen Beratung sowie einen Willkommensaperitif im Garten oder Kaminzimmer.

Vorteile mit Glücksmomente Charmingplaces sichern

Die Gästezimmer

Insgesamt verfügt das Paragon 700 über 11 stilvolle Zimmer und Suiten. Handgefertigte Möbel, liebevolle Vintage-Details und edles französisches Parkett sorgen für das gewisse Etwas und das unvergleichliche Flair. Hohe Decken, antike Fresken, in den Boden eingelassene Badewannen und romantische Kamine – jedes Zimmer ist individuell und unterscheidet sich. Einige bieten Balkone, andere Terrassen mit Sonnenliegen.

Falls Sie sich in einen der dekorativen Gegenstände Ihres Zimmer verlieben sollten – ausgewählte Accessoires und Möbel können sogar erworben werden. Eine einmalige Erinnerung to go –  für ein Stück Apulien im eigenen Zuhause!

Ausstattung

Spa-Bereich, Außenpool, Restaurant, Bar, Garten mit Orangenbäumen, Wifi, Tiefgarage

Charming
Charming Luxury
Luxury

Service und Küche

Nach der mühevollen Aufbereitung des ehrwürdigen Gebäudes war es den Eigentümerinnen ein Anliegen, die Messlatte für das kulinarische Wohl der Gäste mindestens so hoch zu legen. In einem Land, dessen Küche sich weltweit größter Beliebtheit erfreut, wäre alles andere auch überraschend.

So regiert im Restaurant 700 der Küchenchef Giacomo Simone, ein junger apulischer Chefkoch, der viele Jahre in ganz Italien und im Ausland gearbeitet hat und nun wieder in seine Heimat zurückgekehrt ist, um in seinen 3- bis 7-gängigen Menüs eine Mischung aus weltweiten Geschmäckern in Kombination mit frischen lokalen Produkten anzubieten.

Nach dem wunderbaren Mahl sorgt die Bar 700 mit erstklassigen Weinen und einem acht Meter langen Streintresen für den krönenden Abschluss eines jeden Abends.

Wellness und Erholung

Ganze sieben Meter unter der Erde erwartet Sie der Spa- und Wellnessbereich des Hotels. Die ehemalige Zisterne des roten Palastes wurde zu einer Oase der Erholung und Entspannung umgestaltet. Hier können Sie Ihre Zeit in einem türkischen Dampfbad, einer Erlebnisdusche und einem Whirlpool verbringen oder Sie wählen den Treatment-Room für Zwei.

Auch eine Aromatherapie-Massage oder eine Himalaya-Salz-Peeling-Behandlung können gebucht werden.

Neben den tiefen Gewölben des Palastes ist der rund 1.700 Quadratmeter große Garten voller duftender Orangenbäume eine Oase des Glücks und der Ruhe. In dieser Open-Air-Lounge können Sie auch Yoga- und Pilates-Kurse buchen oder genüßlich Ihre Bahnen im 15 Meter langen Pool schwimmen. (Übrigens der Einzige im Zentrum Ostunis). Eine grüne Oase – perfekt um sich einfach dem Moment hinzugeben.

Lage und Umgebung

Die zentrale Lage des Paragon 700 Boutique Hotel & Spa zwischen dem 700. und 800. historischen Bezirk der Stadt ermöglicht eine unkomplizierte Erkundung der malerischen Altstadt.

Ostuni bietet zahlreiche außergewöhnliche Aktivitäten, wie einen exklusiven Besuch bei einem lokalen Käser, um die Herstellung des beliebten Burrata-Käses hautnah mitzuerleben. Auch zahlreiche Kochkurse und private Bootsfahren auf der kristallklaren Adria können über das Hotel gebucht werden.  Zudem besitzt Ostuni die höchste Konzentration jahrhundertealter Olivenbäume weltweit – ein Ausflug durch die Olivengärten und eine Olivenölverkostung bieten sich daher hervorragend als Ausflug an. Auch das Hotel selbst ist häufig Gastgeber für Veranstaltungen – von Kunstkursen im Freien bis hin zu Open-Air-Kino Abenden.

Fazit

Das Boutiquehotel Paragon 700 ist eine Luxusperle für ein authentisches apulisches Erlebnis in cosmopolitischem Stil.

Und wenn Sie ganz genau hinhören, während Sie in den späten Abendstunden durch die alten Gewölbe schlendern, dann werden Sie das Flüstern der uralten Mauern hören, die Sie mitnehmen, auf Reisen durch längst vergangene Tage.

Hannah Frick

Autorin

Schreiben zählt zu Hannahs Leidenschaften, um Erinnerungen festzuhalten und um andere mitzureißen und zu begeistern. Durch ihr Masterstudium “Digital Business and Management” liegt ihre Kompetenz auch im Bereich digitaler Geschäftsfelder, Digitalisierungsstrategien und Transformationsprozessen.

Mehr über Hannah erfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihre Anfrage für ein persönliches Angebot

Geheimtipps direkt in Ihr Postfach!

Abonnieren Sie hochwertig recherchierte Insider-Tipps rund ums Reisen, Lifestyle, Essen und Trinken.

Ja, ich möchten den Newsletter erhalten.
Hinweise zum Widerruf und der Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Freude, Stil und Genuss – das ganze Jahr!

Wir schenken Ihnen unseren großen Schatz an Tipps rund ums Reisen, Lifestyle, Essen und Trinken. Dabei ist unsere Vision, dass man die Ferne und schöne Orte auch zu sich nach Hause holen kann. Denn Glück beginnt beim Träumen und Genießen.

Ja, ich möchten den Newsletter erhalten.
Hinweise zum Widerruf und der Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung