Type and press Enter.

Kartoffelpuffer mit schnellem Apfelkompott – Bodenständig gut!

Kartoffelpuffer mit Apfelkompott - Rezept Lübeck

Wenn ein Haus so viel Geschichten erzählt, wie das hier vorgestellte Hotel „Die Reederin“, dann gibt es auch immer eine kulinarische Vergangenheit.

Die Spedition und Reederei F. H. Bertling, die hier einst ihren Geschäften nachging, hatte einen später sehr bekannten Lehrling. Kein geringerer als der ehemalige Bundeskanzler Willy Brandt, der in Lübeck (Schleswig-Holstein) geboren wurde, absolvierte hier ein Volontariat. Brandt war ein belesener junger Mann, er liebte Romane, Reportagen und Autobiografien. Und er liebte es, Texte zu schreiben und zu redigieren.

Und noch etwas wird ihm nachgesagt, nämlich, dass er eine einfache und bodenständige Küche mochte. Wir widmen ihm daher diese einfache Mahlzeit: seine so geliebten Kartoffelpuffer – und servieren sie mit einem einfachen Apfelkompott.

Kartoffelpuffer mit schnellem Apfelkompott / für zwei Personen / Zubereitungszeit 30 Minuten / einfach

Zutaten für Kartoffelpuffer mit Apfelkompott

1 kleine Zwiebel
500 g festkochende Kartoffeln
1 Ei
1,5 Esslöffel Mehl
3 Äpfel
Etwas Zitronensaft
Ahornsirup
Zimt
Etwas Salz und Pfeffer
Speiseöl

Zubereitung

Schritt 1: Zunächst die Äpfel gründlich waschen und abtrocknen. Nun werden sie in kleine Stücke geschnitten, etwa mundgerecht und zusammen mit etwas Zitronensaft, einem halben Glas Wasser und einem Esslöffel Ahornsirup in einen Topf gegeben und auf dem Herd zum leichten Simmern gebracht. Während sie so langsam unter gelegentlichem Rühren weich kochen, bereitet man die Kartoffeln zu.

Schritt 2: Die Kartoffeln und die Zwiebel schälen und reiben. Manche mögen es grob, manche eher fein. Die Masse in eine große Schüssel geben, mit dem Ei, dem Mehl und etwas Salz und Pfeffer vermengen.

Schritt 3: Nun Speiseöl in einer Pfanne erhitzen. Eine Kelle voll Kartoffelmasse in die Pfanne geben und die Puffer dort 6-8 Minuten auf mittlerer Hitze ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Schritt 4: Das Apfelkompott mit etwas Zimt abschmecken und zu den knusprigen Puffern servieren.

Angelika Schwaff

Angelika Schwaff

Food Kolumnistin & Reisebloggerin – Autorin

Angelika hat ihre Berufung gefunden und nimmt ihre Leser mit auf kulinarische Reisen. Unter anderem auch die Leser von ZEIT ONLINE. Sie hat Journalistik studiert, als Dokumentarfilmerin gearbeitet und war bis 2012 Pressesprecherin von Germanwings. Noch immer nimmt sie für gutes Essen jeden Weg in Kauf.

Mehr über Angelika erfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Geheimtipps direkt in Ihr Postfach!

Abonnieren Sie hochwertig recherchierte Insider-Tipps rund ums Reisen, Lifestyle, Essen und Trinken.

Ja, ich möchten den Newsletter erhalten.
Hinweise zum Widerruf und der Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Freude, Stil und Genuss – das ganze Jahr!

Wir schenken Ihnen unseren großen Schatz an Tipps rund ums Reisen, Lifestyle, Essen und Trinken. Dabei ist unsere Vision, dass man die Ferne und schöne Orte auch zu sich nach Hause holen kann. Denn Glück beginnt beim Träumen und Genießen.

Ja, ich möchten den Newsletter erhalten.
Hinweise zum Widerruf und der Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung