Type and press Enter.

Eine Pasta wie eine Leinwand: Fregola

Rezept Fregola Sardinien

Auf Sardinien kocht man einfach, aber immer frisch. Die Insel teilt sich geografisch wie auch kulinarisch in Land und Küste – aber eine kleine runde Köstlichkeit wird in den Bergen genauso geschätzt wie am Meer: Fregola.

Die kleine runde Pasta ist bei uns nur wenig bekannt, aber wer sie kennt, der schätzt sie um so mehr. Sie bleibt angenehm im Hintergrund, macht in Suppen ebenso eine gute Figur wie zu frischen Meeresfrüchten oder als vegetarisches Gericht, wie in unserem Fall mit leckerem Gemüse. Die Fregola ist im Prinzip wie eine Leinwand, auf der Sie ihr eigenes Bild malen können.

Wenn Sie noch mehr Inspiration brauchen, dann setzen Sie sich vielleicht einfach auf die traumhaft schöne Terrasse des Su Gologne, lehnen sich zurück, schmiegen sich an die bunten Kissen und lassen Ihren Blick wandern. Auf das Grün des Gartens und der Natur, auf die dahinterliegenden, leuchtenden Berge oder die unzähligen Farben des Himmels. Ein Urlaub kann immer auch die eigenen Kochkünste inspirieren, und umgekehrt.

Für 2 Personen / Zubereitungszeit etwa 30 Minuten / einfach

Zutaten für ein Fregola-Gericht

200 g Fregola
10 kleine Cherry-Tomaten
¼ Kopf Brokkoli
1 rote Zwiebel
3 Esslöffel Kapern
2 Esslöffel Haselnüsse oder Pistazien
1 Kopf Baby Romana Salat
20 g Pecorino
Etwas frisches Basilikum
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Den Ofen auf 220°C / Grillfunktion vorheizen. Einen Topf Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen.

Die Tomaten, den Brokkoli und den Salat waschen. Die Tomaten auf ein Backblech geben, Olivenöl darüber träufeln, salzen und auf der oberen Schiene unter den Grillrost schieben.

Die Brokkoli-Röschen in kleine Stücke schneiden, den Strunk für einen anderen Tag für eine leckere Suppe aufheben. Die Zwiebel halbieren, pellen und in grobe Schnitze schneiden.

Die Fregola in gesalzenem Wasser nach Packungsanleitung gar kochen.

Die Tomaten sollten nun bereits geröstet sein, das Backblech vorsichtig aus dem Ofen nehmen, Brokkoli-Stückchen und die Zwiebel dazugeben und wieder in den Backofen geben.

Die Kapern abspülen, abtrocknen und in etwas Olivenöl heiß anbraten. Die Haselnüsse grob hacken und für eine Minute dazugeben, dabei kräftig rühren, um ein Anbrennen zu verhindern. Sobald die Nüsse eine leichte Röstung nehmen, die Pfanne vom Herd nehmen.

Den Salat in sehr feine Streifen schneiden.

Die Fregola abgießen, in eine Schüssel geben. Das Gemüse aus dem Ofen holen und direkt zur Fregola geben, die Salatstreifen ebenfalls dazugeben und alles miteinander vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, dabei etwas am Salz sparen, da die Kapern und auch der Pecorino, die gleich noch dazu kommen, recht salzig sind.

Die Fregola auf die Teller geben. Die Kapern-Nuss Mischung darüber geben, ein paar Schnitze Pecorino darüber hobeln. Mit frischem Basilikum garnieren.

Angelika Schwaff

Angelika Schwaff

Food Kolumnistin & Reisebloggerin – Autorin

Angelika hat ihre Berufung gefunden und nimmt ihre Leser mit auf kulinarische Reisen. Unter anderem auch die Leser von ZEIT ONLINE. Sie hat Journalistik studiert, als Dokumentarfilmerin gearbeitet und war bis 2012 Pressesprecherin von Germanwings. Noch immer nimmt sie für gutes Essen jeden Weg in Kauf.

Mehr über Angelika erfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geheimtipps direkt in Ihr Postfach!

Abonnieren Sie hochwertig recherchierte Insider-Tipps rund ums Reisen, Lifestyle, Essen und Trinken.

Ja, ich möchten den Newsletter erhalten.
Hinweise zum Widerruf und der Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Freude, Stil und Genuss – das ganze Jahr!

Wir schenken Ihnen unseren großen Schatz an Tipps rund ums Reisen, Lifestyle, Essen und Trinken. Dabei ist unsere Vision, dass man die Ferne und schöne Orte auch zu sich nach Hause holen kann. Denn Glück beginnt beim Träumen und Genießen.

Ja, ich möchten den Newsletter erhalten.
Hinweise zum Widerruf und der Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung