Type and press Enter.

Luxus unter freiem Himmel: Glamping Canonici di San Marco

Glamping Canonici di San Marco Venetien

Diesen Beitrag als Podcast hören

6 luxuriös ausgestattete Zelte | Mirano | Nähe Venedig

Kaum ein Klassiker des 20. Jahrhunderts strahlt eine ähnliche Faszination aus wie die bekannte Literaturverfilmung “Jenseits von Afrika” mit Meryl Streep und Robert Redford. Mit ihrer melancholischen Liebeserklärung an die Natur Kenias schuf Tania Blixen ein bewegendes Stück Weltliteratur.

„Glamping“ heißt der neue Trend, der ein ähnliches Feeling aufkommen und wahre Ferienträume real werden lässt. Glamourös campen – das bedeutet, Luxus eines Hotels im eigenen Zelt. Im Kolonialstil eingerichtete Lodgezelte vermitteln ein wenig den Eindruck, sich auf einer Safari in Afrika zu befinden.

Im Glamping Canonici di San Marco buchen?

Fragen Sie gerne direkt beim Gastgeber mit dem Stichwort charmingplaces nach Ihrem individuellen Angebot. So genießen Sie Bestpreis-Garantie und die einmaligen Vorzüge der persönlichen Beratung.

Vorteile mit Glücksmomente Charmingplaces sichern

Das glamouröse Camping-Erlebnis wird von Canonici di San Marco auf italienische Weise interpretiert: Um sich von einer Reise ins Resort Canonici di San Marco verzaubern zu lassen, reicht eigentlich ein Blick auf die Fotos der Anlage.

Überdachte Oasen der Ruhe, die durch zahlreiche Vorhänge in jede Himmelsrichtung den Blick ins Grüne freigeben. Dazwischen verspielte Details, ein Baldachin über dem Bett, Kerzen, die auf silbernen Stützen thronen oder mit goldenen Mustern verzierte Gläser auf verschnörkelten Schemeln.

Auf seltsame Weise irritiert die pittoreske Dekoration nicht in ihrem natürlichen Umfeld, obwohl sie eher eine barocke Residenz vermuten lassen würde. Eine Gefühl der Symbiose, trotz Gegensätzlichkeit, die sich irgendwo im Ursprung der europäischen Urlaubskultur vermuten lässt.

Wir reisen zurück in die späte Renaissance. Während der Adel schon im vergangenen Jahrhundert all sommerlich gerne von dem Stadtpalais in Sommerresidenzen wechselte, etablierte sich diese Gepflogenheit auch zunehmend im gehobenen Bürgertum. Gerade das Veneto zog zahlreiche Besucher an. Die einstige Handelsmacht Venedig instituierte sich bereits als touristischer Anziehungspunkt.

Dazu kommen die architektonischen Sehenswürdigkeiten. Wer schon einmal vor einer palladianischen Villa stand, weiß warum. Paläste, die in heißen Sommern allen Komfort in der Idylle und Frische der Natur gewährten.

Womit sich der Bogen zum Konzept des Glamping Canonici di San Marco im Süden der Region Venetien schließt: Umgeben von hohen Baumkronen und sich im Wind wiegenden Feldern, ein kleines Paradies, ganz nah an der Natur und trotzdem weit weg vom Trubel eines normalen Campingurlaubs.

„Es entspringt dem Bedürfnis, den immer stärker zubetonierten Städten zu entfliehen und Grünflächen und Ruhe zu suchen.

Der Unterschied liegt aber in der Möglichkeit, in engem Kontakt mit der Natur zu leben, ohne auf die Annehmlichkeiten zu verzichten, die man sonst nur in Mehrsternehotels genießen kann“, berichtet Emanuela, die schon 2009 den Grundstein, oder vielleicht sollte man sagen, den Hering für das erste Glamping Resort in Italien steckte.

Damals noch als Anwältin schuf Emanuela einen kleinen, überdachten Ruheplatz im eigenen Garten. Zunächst für sich und Freunde, für gemeinsame Momente und naturnahe Entspannung.

Ihre sichere Hand für Interieur machte das Zelt nicht nur komfortabel, sondern begeisterte mit seinem eleganten Ambiente. „Von dort bis zur Umwandlung in eine romantische Suite war es nur ein kleiner Schritt“, erinnert sich die Italienerin heute.

Im Jahre 2010 wird das Glamping Canonici di San Marco in der englischen Zeitung The Guardian bereits zu den besten zehn in Europa gewählt.

Nah an und mit der Natur

Der Erfolg führt zu Veränderungen. Im Jahre 2014 zieht das Glamping Canonici di San Marco auf das Areal neben der alten Barchessa, einem alten Gemäuer aus dem 17. Jahrhundert, das ursprünglich zur landwirtschaftlichen Lagerung diente und Alessandro Muneratti gehört, einem Freund Emanuelas.

Aus dieser Partnerschaft wächst das heutige Glamping-Anwesen im Hinterland der venezianischen Lagune im Nordosten von Italien, umgeben von Weizenfeldern und Obstgärten.

Die Zelt-Suiten, die zahlreichen kleinen Gelegenheiten zur Entspannung und die Umfunktionierung der Barchessa zum Frühstückssaal werden immer noch von Emanuela und Alessandros Frau Monica Greco gestaltet. „Diskreter Luxus“, so würden sie den Stil selbst beschreiben.

Einer der größten Faktoren ist dabei der Platz und die Ruhe, die sich von anderen Camping-Erlebnissen sowieso, aber auch von einem Hotelaufenthalt unterscheiden, sagt Emanuela. „Beim Glamping verfügt jede Unterkunft über 600 bis 1000 Quadratmeter private Freifläche zusätzlich zu den 40 bis 60 Quadratmetern Wohnfläche des Zeltes, wo der Gast die Natur ungestört genießen kann.“

Weiter sei die Ausstattung, als auch das Angebot verantwortlich für den Erfolg des Konzepts. „Ein privates Bad im eigenen Zelt, raffinierte Möbel, einzigartige Stücke für jedes Zelt, Ad-hoc-Services für jeden Kunden und eine begrenzte Anzahl von Gästen.“

Doch nicht nur die Gäste profitieren vom Glamping. Auch die Natur kommt bei dieser Art des Urlaubs gut weg. Die Zelte brauchen keine Fundamente und können innerhalb eines Tages auf- oder abgebaut werden und lassen somit den Boden unversehrt.

Und bei den verwendeten Ressourcen achten die Gastgeber ebenfalls auf Nachhaltigkeit, berichtet Emanuela. „Glamping ermöglicht es auch, den Tourismus außerhalb der gewöhnlichen Routen des Massentourismus anzuziehen, in dezentralisierten und schönen Orten, die es verdienen, von einem ethischen Tourismus entdeckt zu werden, der die lokalen kulturellen und gastronomischen Traditionen liebt und sie respektiert.“

Routen, die einst von den Vorgängern des heutigen Massentourismus beschritten wurden und von denen heute kleine Pfade zu eben diesen Orten führen. Orte, die keine großen Villen beherbergen müssen und eben dieses Lebensgefühl erwachen lassen.

Orte der Idylle, die nicht nur mitten in der Natur liegen, sondern sich an sie und ihren Lauf anschmiegen und dennoch oder gerade deshalb den größten Luxus bieten, den wir uns heute schenken können.

Die Glamping-Unterkünfte

Auf dem Areal des Glamping Canonici di San Marco stehen insgesamt 6 Zelthäuser und zudem gibt es noch zwei Zimmer im Gästehaus.

Bei den Zelthäusern sind jeweils 2 für fünf, vier oder zwei Gäste ausgerichtet. Die Zimmer bieten einmal für vier Gäste Platz und einmal für zwei. Insgesamt können in den Unterkünften der Glamping-Anlage maximal 25 Gäste unterkommen.

Jedes Zelt ist individuell und nach einem anderen Stil-Motto eingerichtet, sie ähneln sich aber in Ausstattung und luxuriösem Ambiente. Neben einem großzügigen Doppelbett und gegebenenfalls Einzelbetten verfügen die Zelte über zahlreiche weitere gemütliche Sitzmöglichkeiten, raumtrennende Vorhänge und viele liebevolle Details, die ein gemütliches Flair schaffen.

Ein eigenes Bad ermöglicht die individuelle und private Nutzung, abseits des Areals. Je nach Wunsch können Gäste mit einer Klimaanlage oder einem Pellet-Ofen die Temperatur im Zelt nach persönlichem Wunsch anpassen.

Ausstattung

Zelte: eigenes Bad, Wäscheservice, Klimaanlage und Pellet-Ofen, Minibar

Anlage: Frühstück, Picknick-Service, W-Lan, Weinkeller, Swimming-Pool

Haustiere: Hunde erlaubt (Zusatzkosten)
Rollstuhlgerecht: nein

Charming
Charming Luxury
Luxury

Service außerhalb der Zelte

Inmitten des Grüns der Glamping-Anlage können die Gäste der Anlage Glamping Canonici di San Marco seit dem Jahr 2022 ein erfrischendes Bad im neuen Swimming-Pool nehmen, auf einer der Sonnenliegen relaxen oder sich auf der überdachten Pool-Terrasse aufhalten.

Die Gäste erwartet im ebenfalls liebevoll und mit viel Gespür fürs Detail eingerichteten Gebäude auf dem Areal ein altes Gemäuer in ehemals landwirtschaftlicher Nutzung ein hausgemachtes Frühstück.

Unter hohen Decken, umrahmt von Backsteinwänden stehen dekorierte Tische, an denen kleine gebackene Köstlichkeiten, italienische Salami, frisches Obst oder Müsli mit Joghurt zu einer großen Tasse Kaffee verzehrt werden können.

Benachbart liegt der Weinkeller des Glamping Canonici di San Marco. Hier können Gäste sich mit einem fachkundigen Rat versorgen lassen oder auch ein schickes Picknick bestellen, das mittags oder abends in einem der idyllischen Sitzplätze des Grundstücks oder im Zelt verzehrt werden kann.

Die Gastgeber bieten außerdem noch weitere Erlebnis-Services an, die dazu dienen, das Potenzial des Glamping zur Ruhe und Entspannung voll auszuschöpfen. Mit dabei ist geführtes Waldbaden (Shinrin Yoku), Yoga oder Erlebnisse, die Kulinarik, Kultur und Sinne verbinden. Außerdem gibt es auch geführte Touren im Umland oder Massagen im Angebot.

Rund um den Glamping-Platz

Die Gäste der Glamping-Anlage genießen eine absolut beste Lage, um Ausflüge zu allen sehenswürdigen Orten im Umland zu machen. Interessant für viele ist natürlich das kaum einen Steinwurf entfernte Venedig, welches bequem an einem oder mehreren Tagesausflügen besucht werden kann.

Jedoch sind auch andere Ausflugsziele in Venetien sehenswert, sagt Emanuela. „Unser Glamping übt eine starke Anziehungskraft auf das Gebiet des Landes der Tiepolo und der Riviera del Brenta aus und bringt viele Reisende, die sonst Venedig wählen würden, dazu, das Hinterland der venezianischen Lagune zu entdecken: Viele sind von der Schönheit unserer Gegend überrascht.“

Dazu gehören auch die Provinzen Padua und Treviso, sowie das Valdobbiadene und Prosecco.

Unser Fazit

Wer sich ein wenig italienischen Luxus-Flair inmitten der Natur wünscht, ist beim Glamping Canonici di San Marco mehr als richtig. Eine berührende Erfahrung, die uns neu über unsere Art, luxuriös zu urlauben, nachdenken lässt!

Anja Fischer am Tisch sitzend und schreibend

Anja Fischer

Gründerin und CEO von Glücksmomente Charmingplaces

Anja entdeckte als Reiseveranstalterin über 20 Jahre schöne Orte. Heute teilt sie nicht nur „Charmingplaces“ mit Ihnen sondern auch Insider Adressen, Geheimtipps für spannende Erlebnisse, sie kocht für Sie und erzählt Ihnen von besonderen Begegnungen und Momenten.

Mehr über Anja erfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Geheimtipps direkt in Ihr Postfach!

Abonnieren Sie hochwertig recherchierte Insider-Tipps rund ums Reisen, Lifestyle, Essen und Trinken.

Ja, ich möchten den Newsletter erhalten.
Hinweise zum Widerruf und der Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Ihre Anfrage für ein persönliches Angebot

Freude, Stil und Genuss – das ganze Jahr!

Wir schenken Ihnen unseren großen Schatz an Tipps rund ums Reisen, Lifestyle, Essen und Trinken. Dabei ist unsere Vision, dass man die Ferne und schöne Orte auch zu sich nach Hause holen kann. Denn Glück beginnt beim Träumen und Genießen.

Ja, ich möchten den Newsletter erhalten.
Hinweise zum Widerruf und der Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung